Luftdesinfektion mit UV Licht Raumluft desinfizieren gegen Aerosolinfektion
Luftdesinfektion mit UV LichtRaumluft desinfizieren gegen Aerosolinfektion

UV Desinfektion - Grundlagen und Technik

Die Wellenlänge und das Licht

Sichtbares Licht, also die Farben die Menschen sehen können hat Wellenlängen zwischen 400nm und 700nm. Die Wellenlänge wird in der Einheit nm, also Nanometer angegeben. 1 Nanometer ist ein millionstel Millimeter.

Je kleiner die Wellenlänge ist, desto höher ist die Energie des Lichts oder genauer, der elektromagnetischen Strahlung. Die Strahlung mit der höchsten Energie, die wir noch sehen können, ist blaues/lila Licht mit einer Wellenlänge von 400nm. Noch kürzere Wellenlängen kann der Mensch nicht mehr wahrnehmen. Hier beginnt die UV Strahlung.

UV Strahlung

Die energieärmste Strahlung des UV Bereiches ist die so genannte UV-A Strahlung. Ihre Wellenlänge liegt zwischen 380 nm und 315 nm. Sie können den Mensch schädigen, allerdings erst nach vielen Stunden. UV-B Strahlung liegt im Bereich 315 nm bis 280 nm und kann schon bei wesentlich geringerer Dosis Schäden im menschlichen Organismus hervorrufen. Richtig energiereich ist aber die UV-C Strahlung. Sie ist so hochenergetisch und dadurch reaktionsfreudig, dass sie in der Erdatmosphäre sogar Sauerstoff spalten kann. UV-C Strahlung schädigt Gewebe schnell und stark. Deshalb kann sie gut für die UV Desinfektion verwendet werden. Allerdings muss sicher gestellt werden, dass keine Menschen zu Schaden kommen. UV-C Strahlung liegt im Bereich 280nm bis 100 nm.

Was benötigt man zur UV Desinfektion

Da also UV-C Strahlung sehr effektiv Organismen abtöten kann, wird es zur Entkeimung eingesetzt. Dabei muss durch entsprechende mechanische und optische Barrieren darauf geachtet werden, dass kein UV-C Licht aus dem Gerät austreten kann. Es könnte sonst zu Schäden an Menschen kommen. Gleichzeitig muss die Luft mit den Keimen durch die Desinfektionseinheit geleitet werden. Das übernimmt ein Lüfter. Er fordert eine bekannte Menge an Luft samt der enthaltenen infektiösen Tröpfchen durch die Anlage. So weiß man, welche menge an Keine pro Zeiteinheit aus der Luft entfernt wird. Da UV-C Licht auf alle Zellen zerstörend wirkt, könne Anlagen zur UV Desinfektion gegen Viren, Pilze und Bakterien eingesetzt werden.

Wie funktioniert eine UV Desinfektion Luft?

Viren und Bakterien verbreiten sich durch Tröpfchen in der Raumluft. Das nennt man Aerosolinfektion. Auch Schimmelsporen verbreiten sich über die Raumluft und belasten unsere Gesundheit. UV Desinfektion Luft tötet alle diese Krankheitserreger ab. Die Anlagen verwenden dafür hartes UV-C Licht. Die Raumluft wird angesaugt und an einer UV-C Lampe vorbei geleitet. Dabei werden alle Viren, Bakterien und Schimmelsporen inaktiviert. Die UV Desinfektion Luft entlässt eine Luft, die sicher nicht mehr infektiös ist.

 

Wie viele UV-C Anlagen benötige ich?

Eine Anlage zur UV Desinfektion Luft ist durch ihren Luftumsatz gekennzeichnet. Auf Basis der Kenndaten eines Raums lässt sich genau berechnen, wie viele Anlagen man einbauen muss. Bzw. wie groß die Anlage dimensioniert sein muss. Vom Raum müssen folgende Daten bekannt sein:

  • Raummaße - Grundfläche und Höhe des Raums
  • Luftwechsel - Dieser ist bei einer RLT Anlage bekannt. Oder der Raum ist natürlich belüftet über Fenster
  • Personenanzahl - Wie viele Personen befinden sich meist im Raum
  • Hygieneanspruch - Besteht ein besonderer Hygieneanspruch? Z.B. im Wartezimmer beim Arzt oder in der Intensivstation im Krankenhaus.

 

Individuellen Bedarf berechnen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anura Innova GmbH Powered by 1&1 IONOS

Anrufen

E-Mail